Mittwoch, 24. August 2011

Raus damit!

Was mache ich so ungefähr einmal im Jahr?
Richtig, das große Ausmisten.

Heute war es wieder soweit, und ich bin direkt stolz auf mich.
Vor allem hat es dieses Mal auch Sachen erwischt, die ich schon ewig und 3 Tage loswerden wollte, aber die bisher aus purer Faulheit hier weiterhin Platz wegnehmen durften, weil sie mir zu schwer und/oder sperrig waren, obwohl sie eh nie benutzt wurden.
Waage, Bügelbrett, Taschen die ich eh nie wieder tragen werde ... Kartons von Sachen, die eh keine Garantie mehr haben oder den Aufwand nicht lohnen, Klamotten, die zwar schön, aber zu klein sind ... Dinge, die nur hier standen, weil irgendwer sie mir mal geschenkt hatte und die ich aus "Pflichtgefühl" meinen Platz wegnehmen ließ ... Unterlagen, die völlig unnötig waren (ich hebe da sonst immer ALLES auf und brauche es dann doch nie mehr), irgendwelcher "Kann man bestimmt mal brauchen"-Blödsinn, den man schon vergessen hat, sobald man ihn in den Schrank gelegt oder auf den Hängeboden gepackt hat ... irgendwelcher Deko-Schnickschnack, den man schon 20x woanders hingeräumt hat und der trotzdem überall stört ...
Morgen muss ich das ganze Geraffel den Mülltonnen und dem Altkleidercontainer zuführen, das werden mehrere schwerbeladene Gänge, aber ich freu mich drauf.

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

Tja siehste mal, du schmeißt ein Bügelbrett weg und ich brauche ein neues. :D

Daniel hat gesagt…

Glaub mir, DIESES Bügelbrett hättest du nicht gewollt. Das war schon total usselig, weil es eh immer nur auf dem Schrank rumlag.