Mittwoch, 23. November 2011

Kinderkriegen aus 2. Hand

Also wenn einen der Säugling der Nachbarn um halb 4 Uhr früh aus dem Schlaf reißt, dann weiß man, dass man wirklich zu dünne Wände hat.
Das Kind hat ein Organ, dagegen kann jedes Nebelhorn einpacken.
Erstmal nen Tee kochen ...

1 Kommentar:

Sylvia bei den Schweizern hat gesagt…

Ha, das kenne ich. Frühere Nachbarn haben ihren Kleinen zum Einschlafen ins eigene Bett gelegt. Wenn die beiden dann ins Bett gegangen sind, haben sie den Kleinen in ihr Bett geholt. Bei der Aktion ist der ärmste dann immer aufgewacht und hat mindestens eine Stunde gebrüllt. Die Wand war so dünn, dass man gedacht hat, dass das Baby direkt in unserem Bett liegt.