Donnerstag, 25. August 2011

Fast schon schade

Im Rahmen meines großen Ausmistens und angesichts der Berge von Sachen, die eigentlich völlig in Ordnung sind bedauere ich gerade mehrere Dinge.

1. In Deutschland sind Garagenflohmärkte nicht sehr populär
2. Ich hätte gar keine Garage für sowas
3. Für eBay oder einen sonstigen Flohmarkt fehlen mir Zeit und Motivation
4. Bücher kann man durchaus im Bus oder so aussetzen damit sich irgendein Finder darüber freut, bei Bügelbrettern oder Dekonippes sieht das schon ganz anders aus.

Aber okay, die Klamotten kommen in den Kleidercontainer und die Bücher werden freigelassen, und ansonsten hat wohl höchstwahrscheinlich auch niemand Interesse an irgendwelchem Zeug, was sich über Jahre angesammelt hat.
Ist ja nicht so, als würde ich Schätze wegschmeißen.

Kommentare:

senior-witch hat gesagt…

Ich habe es auch schon erlebt, dass Kleinkram auf die Straße gestellt wurde "zum Mitnehmen".

Daniel hat gesagt…

Habe ich ehrlich gesagt auch so gemacht - eine Tasche die an sich wirklich schön war, aber die ich nie getragen hätte. Die war vollgestopft mit Sachen, für die vielleicht irgendwer Verwendung hat.
Hoffentlich hat das jemandem was gebracht.